Kegel Übung bei vorzeitigem Samenerguss

Wenn man es genau nimmt, dient die Kegel Übung nicht der Penisvergrößerung, dennoch kann man sie mit in den eigenen Trainingsplan integrieren, wenn man an einem vorzeitigen Samenerguss leidet. Die Übung wird auch PC-Übung genannt (die Name kommt vom Pubococcygeus Muskel -> PC-Muskel) und stamm von Dr. Arnold Kegel, der im frühen 20. Jahrhundert eine Möglichkeit suchte, Inkontinenz bei Frauen zu behandeln. Mit diesen Übungen sollte die Beckenbodenmuskulatur gestärkt werden. Die Frauen, die diese Übungen durchführten, merkten jedoch auch, dass sie zum Beispiel den Orgasmus viel stärker wahrnahmen. Männer konnten durch diese Übung ihren Orgasmus besser kontrollieren und im Falle eines vorzeitigen Samenerguss diesen unterbinden und damit länger Sex haben.

Ablauf der Kegel Übung

Bei dieser Übung musst du dir einfach vorstellen, als müsstest du urinieren. Wenn du nun versuchst, den Strahl anzuhalten, benutzt du deinen PC-Muskel und trainierst ihn duch regelmäßige Benutzung. Wenn du im Gegensatz versuchst, den Strahl aus dir herauszupressen, machst du das Gegenteil – diese Übung wird als „Reverse Kegel“ bezeichnet.

Die Übung kann nun so aussehen, dass du den PC-Muskel hintereinander 40-60x anspannst und diese Spannung für jeweils 2-5 Sekunden hältst. Fang lieber mit 40 Wiederholungen an und steigere dich langsam. Wenn du diese Übungen einige Wochen durchführst, kannst du auch gut in Richtung 150-200 Wiederholungen gehen und die Dauer der Anspannung steigern. Warum? Es ist ein Muskel und den kann man definitiv trainieren.

Wie im Fitnessstudio kannst du das Training intensivieren, indem du die Wiederholungen steigerst oder die Dauer der Anspannung erhöhst.

Das wirklich coole an der Übung ist: Du kannst sie überall und jederzeit durchführen: Im Büro, beim Autofahren, unter der Dusche…wirklich überall!

Bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 Sternen - Insgesamt 0 Bewertungen
Loading...