Jelqing Tipps für einen größeren Penis

Jelqing kann man vereinfacht auch als Dehn-Massage bezeichnen. Diese einfache Übung dient der Expansion der Schwellkörper und dadurch kann der Penis effektiv an Länge und Umfang gewinnen. Die Übung führst du im halb-erigierten Zustand durch, der Penis soll also nicht komplett steif sein (Achtung, das ist wichtig!). Wenn der Penis komplett erigiert wäre, würde der Druck auf den Schwellkörper so hoch sein, dass die ganze Übung keine Wirkung zeigt.

Unterschieden wird grundsätzlich das Dry Jelqing und das Wet Jelqing. Beim Wet Jelqing nutzt man einfach ein Gleitmittel (Body Lotion, Gleitgel o.ä.), beim Dry Jelqing macht man es ohne. Finde am besten selbst heraus, was dir mehr Spaß macht und was für dich vor allem nicht schmerzhaft ist. Die Gleitgel-Methode wird in der Regel bevorzugt.

Für das Jelqen musst du mit deinem Daumen und dem Zeigefinger einfach ein „OK-Zeichen“ bilden. Mit diesem Griff setzt du jetzt am Penis am Bauchansatz an. Der kleine Finger zeigt dabei vom Körper weg. Wenn du den Mittelfinger später hinzunimmst, kannst du den Druck auch noch etwas erhöhen – das empfiehlt sich aber erst für Fortgeschrittene.
Du ziehst die Finger nun vom Bauch in Richtung Eichel. Diese ganze Bewegung sollte insgesamt 3-5 Sekunden andauern. Kurz vor der Eichel stoppst du dann. Mit der anderen Hand setzt du jetzt wieder am Penisansatz an und führst dieselbe Bewegung wieder durch. Gleichzeitig lässt du die andere Hand an der Eichel los. Diese Bewegungen setzen sich jetzt abwechselnd mit der linken und rechten Hand immer weiter fort. Jeder komplette Bewegungsablauf wird Jelqen gennant. Dies führst du nun etwa 200x durch. Das ganze dauert natürlich seine Zeit, viele Männer berichten allerdings von einer positiven Wirkung. Das Jelqing solltest du alle 2 Tage wiederholen. Man kann es entweder ganz fokussiert machen, oder später auch nebenbei – zum Beispiel beim Fernsehen.

Mit dieser Übung verbessert sich die Durchblutung des Penis und die Länge und Breite sollte sich im Laufe der Zeit auch verändern. Achtung: Wenn ihr bei der Übung Schmerzen habt, dann hört sofort auf. In jedem Fall solltet ihr dann auch einige Tage pausieren.

Mit dem Jelqing hab ich selbst auch sehr gute Erfahrungen gesammelt! Meiner Meinung nach reicht diese Übung allein jedoch nicht aus. Man sollte sie mit anderen Übungen zu einem ganzheitlichen Training kombinieren, sonst kann das Ganze auch nach hinten losgehen. Ideal ist eine Kombination mit Phallosan forte. Soweit ich bisher gehört hab, lassen sich damit sehr gute Ergebnisse erzielen.

Deshalb verlängert Jelqing den Penis

Durch diese Übung wächst der Penis natürlich nicht, sondern es wird das Gewebe gedehnt. Auch die Penisbänder, mit denen der Penis an den Beckenknochen aufgehängt ist, lassen sich damit dehnen – dadurch gewinnt der Penis an Länge. Wer konsequent trainiert und auch Pausentage einlegt, wird nach einigen Monaten eine Veränderung feststellen können. Realistisch sind etwa 2-3 Zentimeter Längenzuwachs.

Risiken beim Jelqing

Jelqen im erigierten Zustand sollte in jedem Fall vermieden werden, da die Gefahr von Verletzungen sehr hoch ist. Problemstellen sind die Bänder, Gewebe oder Blutgefäße. Wenn es dort zu Beschädigungen kommt, können die Schmerzen sehr groß sein. Im schlimmsten Fall könnte sogar eine Operation nötig sein. Deshalb immer daran denken: Nur mit einem halb-steifen Penis jelqen, Pausentage einlegen und es nicht übertreiben.

Wichtig für Anfänger

  • An die Aufwärm-Übungen denken
  • Übung zu Beginn am besten im Stehen oder auf dem Rücken liegend durchführen
  • Nur im halb-erigierten Zustand jelqen
  • Langsam anfangen: Zu Beginn den Penis erst ein paar Mal vorsichtig in die Länge ziehen
  • Als Anfänger die Übung nur wenige Minuten durchführen und Schritt für Schritt über Wochen die Dauer steigern

Jelqing-FAQ – Häufig gestellte Fragen

Sofern Schmerzen auftreten, solltest du in jedem Fall pausieren und abwarten, bis die Schmerzen abgeklungen sind. In keinem Fall die Übung fortführen. Taste dich langsam an das Ziel heran!

Zum Jelqen brauchst du einen halb-steifen Penis. Sofern er voll erigiert ist, macht die Übung absolut keinen Sinn und ist ineffektiv. Im Zweifel einfach ein paar Minuten warten. Ganz schlaff sollte er jedoch auch nicht sein – ein gewisser Blutfluss muss vorhanden sein.

Mein Rat: Probiert es gar nicht erst aus. Es kann sein, dass eine Ader platzt und im schlimmsten Fall kann dies zu vorübergehender oder anhaltender Impotenz führen. Jelqen im steifen Zustand ist gefährlich!

Generell kannst du jeden Tag Übungen zur Penisvergrößerung durchführen, allerdings sollte dein Trainingsplan ausgewogen sein. Beim Jelqing rate ich dazu, dies nur 3-4 Tage in der Woche durchzuführen und unbedingt Ruhetage einzuhalten.

Nur auf das Jelqing bezogen würde ich 4-5 Tage die Woche zu jeweils etwa 10 Minuten Training ansetzen. Pausentage sind wichtig – fast wichtiger als viele Trainingstage.

Bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,50 von 5 Sternen - Insgesamt 2 Bewertungen
Loading...

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für die ganzen Infos! Ich bin schon seit 4 Monaten beim Jelqing dabei und kann Erfolge vermelden 🙂 Ganze 2cm Zuwachs!!! Einfach nur jeden Abend jelqen, mehr nicht!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.